WoW: Merkwürdige Coca-Cola-Werbung klaut Szenen aus BfA-Cinematic

WoW: Merkwürdiger Coca-Cola-Trailer klaut Szenen aus BfA-Cinematic (3)

Ein Werbespot von Coca Cola sorgt derzeit für Aufsehen. Der Spot fällt nicht nur durch Dislikes auf YouTube, sondern auch durch geklaute Szenen aus einem WoW-Cinematic auf. Wir schauen uns das Ganze mal genauer an.

Hunderte Fans jubeln Esportlern zu, die sich gerade in einer Art MMO-Massenschlacht gegenseitig bekämpfen. Ein Orc stürmt in die Reihen der Menschen, doch dann wird sein Alter Ego von seinem Gegner zu Boden geworfen. Enttäuscht blickt der junge Akteur auf seinen Bildschirm. Jetzt hilft nur ein gut gekühltes Erfrischungsgetränk der Marke Coca Cola.

Die Erfrischung des Spielers überträgt sich auch auf seinen Orc-Charakter, der wieder bereit zum Kampf ist. Statt durch die Massen an Gegnern zu metzeln, erkennt er mit einem Blick über das Schlachtfeld aber die ganzen Verwundeten auf beiden Seiten und schmeißt seine Waffe als Zeichen des Friedens auf den Boden. Zuschauer auf der ganzen Welt sind geschockt und die Anwesenden in der Arena den Tränen nahe "Sie legen ihre Waffen nieder!" Die Parteien schließen Frieden, ein neuer Tag beginnt.

 

Die Message: Wir sind nur eine Coke voneinander (oder vom Frieden?) entfernt.

Dabei benutzt der Werbespot 1:1 einige Ausschnitte aus dem BfA-Cinematic von World of Warcraft (jetzt kaufen 14,99 € ). Im Folgenden seht ihr die angesprochene Coca-Cola-Werbung, das BfA-Video und wo sich die Szenen überschneiden.

 

 

Die geklauten Szenen aus dem Coca-Cola-Werbespot

Man kann darüber diskutieren, dass der Orc schon sehr einem gewissen Mag'har-Orc ähnelt, dass man sich an Horde gegen Allianz aus WoW orientiert hat oder dass der Magier am Ende des Spots an Medivh erinnert. Aber darüber könnte man noch hinwegsehen, wenn nicht folgende Szenen 1:1 nachgestellt wären.

 

Aufgrund der Nähe zum WoW-Cinematic und sicherlich auch der Darstellung von Streaming und Esports in Verbindung mit einem zuckerhaltigen Getränk, hat der Spot des Getränkeherstellers ein Like-Dislike-Verhältnis von 1 zu 9.

Zufall oder Chiffre?
Woher hatte Coca Cola die Idee für die Spielaufnahmen? Warum hat man sich ausgerechnet den BfA-Trailer als Vorlage genommen? Die einzige Verbindung, die wir herstellen können ist, dass Blizzards CEO Bobby Kotick zufällig auch im Vorstand von Coca Cola sitzt. Vielleicht ist der Getränkehersteller für Inspirationen an den CEO der Spielefirma herangetreten. Wer weiß?

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top