WoW: Eine alternative Version des Comics ‚ÄěAnduin: Sohn eines Wolfs‚Äú

WoW: Eine alternative Version des Comics ‚ÄěAnduin: Sohn eines Wolfs‚Äú

Das im Jahr 2016 als Teil der Werbekampagne für Legion veröffentlichte Comic „Anduin: Sohn eines Wolfs“ endet zur Faszination vieler Spieler mit einem Zeitsprung in die Zukunft, der zeigt, wie Hochkönig Anduin Wrynn und Velen vor ihrer letzten großen Schlacht in einem scheinbar zwischen Licht und Schatten ausgetragenen Konflikt stehen. Auch wenn dieser Teil des Comics im Jahr 2016 für viel Aufregen in der Fangemeinde sorgte, so ist das Ganze mittlerweile aber ein wenig in Vergessenheit geraten und spielt nicht mehr wirklich eine Rolle in den Erwartungen für die Zukunft von WoW. Trotzdem konnten einige findige Spieler vor Kurzem aber eine alternative Version dieses Comics ausfindig machen, deren Unterschiede zu dem Original aus dem Jahr 2016 im Grunde nur auf das Fehlen einer einzigen Sprechblase hinauslaufen.

In der ersten Version dieses Comics endet die in der Zukunft spielende Szene damit, dass Velen den Satz „The Light will triumph over the Shadow this day“ von sich gibt und Anduin mit „Let it Begin“ zum Start der Schlacht ausruft. Die von Spielern entdeckte alternative Variante des Comics beinhaltet zwar den Satz von Anduin, aber der Spruch von Velen wurde überraschenderweise komplett entfernt und nicht einmal durch einen neuen Spruch ersetzt. Aus diesem Grund wurde die Sprechblase von Anduin auch bewegt und von der unteren Hälfte des Panels in den leeren Raum zwischen den Charakteren bewegt. Die zweite Version des Comics beinhaltet somit keine Hinweise mehr zu den Hintergründen der kämpfenden Gruppen.

Da der Satz von Velen nicht wirklich als problematisch oder diskriminierend eingestuft werden kann, sollte die Entfernung dieses Textes mit seiner Verbindung zu der Lore des Spiels zusammenhängen. Die Worte von Velen lassen es so klingen, als wären die guten Streiter auf der Seite des Lichts und die bösen Streiter recht eindeutig auf der Seite des Schattens. Der Satz könnte entfernt worden sein, weil die Entwickler in den letzten Jahren schon häufiger betont haben, dass das Licht nicht wirklich gut ist und es eher auf die Absichten der Charaktere ankommt. Ein weiterer Grund könnte die in diesem Jahr anstehende Veröffentlichung von der neuen Erweiterung Shadowlands sein. Einen zukünftigen Konflikt mit dem „Shadow“ anzudeuten ist vielleicht nicht die beste Wortwahl, wenn das nächste Addon für WoW die Spieler mit einem gesamten Reich der Schatten konfrontiert. Des Weiteren besteht der Konflikt in WoW aktuell eher zwischen Licht und Leere, weshalb die Erwähnung des Schattens an dieser Stelle des Comics auch nicht besonders gut passt.

Ansonsten muss an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden, dass es derzeit zwei Varianten dieses Comics gibt und der Links auf der offiziellen Seite noch immer zu dem Original führt. Die alternative Variante des Comics könnte somit auch einfach nur eine niemals für die Veröffentlichung gedachte Version des Comics oder eine etwas zu früh veröffentlichte unfertige Variante darstellen. Genauere Informationen zu den Gründen hinter dieser Änderung werden wir wohl nur dann erhalten, wenn die Verantwortlichen sich zu der Situation äußern.


Quelle: JustBlizzard