WoW: Ein Spieler baut einen Kürbis aus seinen Leichen

WoW: Ein Spieler baut einen Kürbis aus seinen Leichen

Da der neue Patch 9.0.1 nicht wirklich neue Beschäftigungen in WoW implementiert hat und Shadowlands noch immer einige Zeit auf sich warten lässt, suchen sich aktuell viele Spieler wieder einmal eigene Ziele und Beschäftigungen in Blizzards MMORPG. Zu diesen Personen gehört unter anderem auch ein Multiboxer auf dem für sonderbare Zwischenfälle bekannten Server Moon Guard, der vor Kurzem ein auf jeden Fall kreatives Kunstprojekt in die Tat umsetzte.

Dabei nutzte dieser unbekannte Spieler die Leichen seiner Charaktere dafür, um die Form einer Kürbislaterne in Goldhain auf dem Boden darzustellen. Das von den am Boden liegenden Leichen erzeugte Bild war dabei dann eindeutig als eine überraschend gut geformte Kürbislaterne zu erkennen und die von dem Spieler in der Hand getragenen Fackeln verpassten dem Ganzen einen durchaus unheimlichen Eindruck. Auch wenn das Erschaffen dieses Kunstwerkes schon interessant genug wäre, so hat der dafür verantwortliche Spieler dieses Projekt laut einigen Spielern aber scheinbar für insgesamt 24 Stunden dauerhaft am Leben erhalten. Dafür musste diese Person die nach einer Weile verschwindenden Leichen regelmäßig mit neuen toten Körpern ersetzen und immer darauf achten, dass die angepeilte Gestalt für den Kürbis nicht verloren geht.

Ein auf Reddit veröffentlichter Screenshot zeigt der restlichen Fangemeinde, wie dieses Projekt aussah.

Hollow's End is getting more and more weird each year from r/wow

Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top