Shadowlands: Eine Vorschau auf die Herstellung von Legendaries

Shadowlands: Eine Vorschau auf die Herstellung von Legendaries

Wenn Shadowlands am 24. November 2020 auf die Liveserver von World of Warcraft aufgespielt wurde und die Spieler ihre ersten Helden auf Stufe 60 gebracht haben, dann können sie endlich damit beginnen die Ressourcen für die Herstellung von neuen legendären Ausrüstungsteilen zu sammeln. Dieser Prozess ist ein wichtiger Bestandteil des Endgames dieser Erweiterung, weil er den Spielern viel Freiraum bei der Auswahl ihrer legendären Affixe und den Auswirkungen auf ihre Spielweise einräumt. Um nun alle Spieler von WoW bereits im Vorfeld möglichst gut auf die Verwendung dieses Features vorzubereiten, veröffentlichte das Entwicklerteam gestern Abend netterweise einen offiziellen Vorschauartikel zu diesem Aspekt von Shadowlands auf ihrer Communityseite. In diesem Beitrag erklären die Verantwortlichen noch einmal, wie die Herstellung von Legendaries abläuft und wie genau die Spieler vorgehen müssen.

Wer sich bisher noch nicht mit diesem Thema auseinandergesetzt hat und vor Shadowlands gerne mehr über die Produktion von eigenen legendären Gegenständen erfahren möchte, der sollte sich den folgenden Blogeintrag der Entwickler aufmerksam durchlesen.

Vorschau auf Shadowlands: Schmiedet eure eigenen legendären Gegenstände

In den Schattenlanden müsst ihr euch jeden möglichen Vorteil verschaffen, damit ihr das Jenseits wieder ins Gleichgewicht bringen könnt. Im Turm der Verdammten werdet ihr auf den Runenmetz treffen, ein mächtiges Wesen, das in den unheiligen Hallen von Torghast eingesperrt ist. Gemeinsam könnt ihr legendäre Gegenstände mit außerweltlichen Mächten schmieden, um eure Chancen im Kampf gegen den Kerkermeister und seine Diener zu verbessern.

Schmiedet eure Instrumente des Todes

Sobald ihr Stufe 60 erreicht und euch einem Pakt verschrieben habt, erhaltet ihr die Quest „Gefängnis der Vergessenen“ und löst damit eine Reihe von Ereignissen aus, die euch ins Innere von Torghast führen, wo ihr dabei helft, dem Runenmetz seine Erinnerungen zurückzugeben. Danach unterstützt euch der Runenmetz dabei, mächtige legendäre Gegenstände zu schmieden, die ihr mit außerweltlichen Kräften erfüllen könnt. Um diese legendären Gegenstände zu schmieden und anzupassen, müsst ihr in den Schattenlanden verschiedenste Zutaten finden.

Benötigte Ressourcen

Legendäre Ausrüstungsteile bestehen aus mehreren Bestandteilen: einem in den Schattenlanden hergestellten legendären Grundgegenstand, zwei Schreiben, Seelenasche sowie einer Erinnerung des Runenmetzes. Den Grundgegenstand und die Schreiben könnt ihr mithilfe eurer Berufe herstellen. Seelenasche erhaltet ihr, wenn ihr Ebenen in Torghast säubert, und die Rezepte der Erinnerungen des Runenmetzes können über verschiedenste Inhalte in Shadowlands freigeschaltet werden.

Ihr könnt eure legendäre Ausrüstung mit verschiedensten Mächten aus den Reichen des Todes anpassen.

 

Für legendäre Ausrüstung müsst ihr mit einem bestimmten Grundgegenstand (Rüstung oder Schmuck) beginnen, der vom Runenmetz verstärkt werden kann. Charaktere mit den Berufen Schneiderei, Lederverarbeitung, Schmiedekunst oder Juwelierskunst erhalten das Rezept für die Herstellung dieser Grundgegenstände als Teil der Questreihe für den Runenmetz. Diese hergestellten Teile können von Spielern gehandelt oder im Auktionshaus gekauft werden. Jedes Mal, wenn ihr solche Grundgegenstände herstellt, erhaltet ihr Erfahrung und könnt sie nach und nach mit höherer Gegenstandsstufe herstellen. Jedes Rezept kann bis Stufe 4 aufsteigen. Für das Herstellen von höherstufigen Grundgegenständen benötigt ihr mehr Ressourcen.

Außerdem braucht ihr zwei Schreiben, mit denen ihr dem Gegenstand zwei unterschiedliche Sekundärwerte eurer Wahl verleihen könnt. Diese können von Spielern mit dem Beruf Inschriftenkunde hergestellt und ebenfalls gehandelt oder im Auktionshaus verkauft werden.

Für das Säubern der unheiligen Hallen von Torghast erhaltet ihr Seelenasche. Dieses Material veredelt den Grundgegenstand zu einem Meisterwerk, das seinem legendären Status gerecht wird. Ihr könnt wöchentlich Seelenasche verdienen, indem ihr Ebenen von Torghast säubert. Jede Woche sind zwei Flügel verfügbar, stellt euch also diesen Herausforderungen, denn die Belohnungen sind mehr als nur verlockend!

Euren legendären Gegenstand könnt ihr danach mit den Mächten des Todes erfüllen, indem ihr Erinnerungen des Runenmetzes sammelt. Diese Erinnerungen könnt ihr in den verschiedensten Inhalten sammeln, beispielsweise in Schlachtzügen, mythischen Schlüsselsteindungeons und PvP-Aktivitäten. In eurem Abenteuerführer (Standardtastenkürzel: „Umschalt+J“) findet ihr alle verfügbaren Mächte, wie ihr sie erhalten könnt und welche Grundgegenstände ihr über den Runenmetz mit ihnen verstärken könnt.

Die legendäre Macht ‚Echo von Eonar‘ entfesselt einen geisterhaften Familiar, der für eine moderate Dauer den Schaden und die Heilung seines Beschwörers und seiner Verbündeten erhöht sowie den erhaltenen Schaden reduziert.

 

Im Lauf der Zeit werdet ihr vielleicht sogar mehrere legendäre Gegenstände herstellen. Aber genau wie in anderen Erweiterungen kann jeder Charakter immer nur einen von ihnen verwenden. Wählt also mit Bedacht!

Die Fähigkeiten von legendären Gegenständen und ihre Bestandteile befinden sich noch in der Entwicklung. Bis zur Veröffentlichung von Shadowlands werden auf worldofwarcraft.com regelmäßig Aktualisierungen bekanntgegeben.


Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top