Shadowlands: Ein Problem mit der neuen Levelphase in „Chromie Zeit“ (Update)

Shadowlands: Ein Problem mit der neuen Levelphase in „Chromie Zeit“

Update: Im Verlauf des gestrigen Abends hat Community Manager Kaivax in den Battle.Net Foren zu World of Warcraft verkündet, dass Spieler in einer der Zeitwanderungs-Kampagnen der Chromie Zeit jetzt den Erhalt von weiteren Erfahrungspunkten bei dem üblichen NPC deaktivieren können. Wer sich für diesen Schritt entscheidet, der kann seinen Helden in der Zeit einfrieren und die gesamte Geschichte seiner ausgewählten Erweiterung innerhalb der Chromie Zeit beenden.

Auch wenn diese Anpassung ganz nett ist und das Abschalten des Zuwachses an Erfahrung den Spielern ein wenig entgegenkommt, so ist das Ganze aber leider nur eine sehr umständliche Lösung für die Beschwerden der Spieler. Da das Ganze nämlich auch weiterhin über einen NPC außerhalb der Chromie Zeit abläuft und Helden beim Erreichen von Stufe 50 weiterhin automatisch aus ihrer Kampagne teleportiert werden, müssen die Spieler vor dem Erreichen von Stufe 50 manuell zu diesem NPC reisen, ihre Levelphase abschalten und dann zu ihrem Questgebiet zurückkehren. Das Ganze könnte durch ein neues Element im Interface, einen NPC in jeder Kampagne oder zumindest verbesserte Reisemöglichkeiten wesentlich eleganter gelöst werden.

Zusätzlich dazu ist die automatische Teleportation beim Erreichen von Stufe 50 noch immer ein Aspekt der Chromie Zeit, der vielen Spielern ein Dorn im Auge ist. Hoffentlich werden die Entwickler die nächsten Wochen dafür nutzen, um auch diesen Teil der Levelphase zu verbessern.

I just want to confirm that an intentional fix was made a couple of days ago to allow experience gains to be disabled while in Timewalking Campaigns.


Originalartikel: Der am 14. Oktober 2020 in Europa erscheinende Patch 9.0.1 wird unter anderem die „Chromie Zeit“ mit sich bringen. Dabei handelt es sich um ein neues Feature, welches es Spielern auf Stufe 10 erlaubt eine Erweiterung des Spiels auszuwählen und bis Stufe 50 nur in dem Content aus diesem Addon zu Leveln. Dadurch sollen die Spieler die Geschichte der ausgewählten Erweiterung erleben und nicht auf das dauerhafte Springen zwischen Kontinenten und Zonen angewiesen sein. Auch wenn dieses System bisher ganz gut klingt und das eingebaute Skalierungssystem die Gegner dauerhaft auf passenden Stufen hält, so konnten Tester in der Beta vor Kurzem aber einen eindeutig problematischen Aspekt dieser Neuerung entdecken.

Wenn Spieler aktuell in der Beta von Shadowlands oder auf dem PTR einen Twink spielen und in der „Chromie Zeit“ auf Stufe 50 steigen, dann wird ihnen sie Nachricht “Timewalking Journey Ends In…” angezeigt und nach einigen Sekunden werden sie automatisch von ihrem Questgebiet nach Orgrimmar oder Sturmwind teleportiert. Diese Maßnahme lässt sich nicht abbrechen und wird den Spielern oft mitten in einer Quests aufgezwungen. Wer die Geschichte seiner ausgewählten Erweiterung noch nicht beendet hat und gerne den Rest erleben möchte, der kann dann zwar in die jeweilige Zone zurückkehren, aber ohne die Skalierung aus der „Chromie Zeit“ sind die Mobs in dem Gebiet plötzlich wesentlich schwächer. Das automatische Ende des Features und die damit verbundene Teleportation unterbrechen also direkt den Spielfluss eines Spielers, sie stören das Erzählen der Geschichte des ausgewählten Addons und sie entfernen jeglichen Anspruch von einer Rückkehr zu der vorher unterbrochenen Aufgabe.

Da diese Funktion der „Chromie Zeit“ aktuell einiges an Aufmerksamkeit innerhalb der Fangemeinde von World of Warcraft erhält und viele Spieler sich über diese Teleportation beschweren, könnte sich dieser Aspekt der Levelphase in der nahen Zukunft noch einmal ändern. Es wäre besser, wenn die Entwickler einfach nur den Erhalt von Erfahrungspunkten bei Helden auf Stufe 50 stoppen und Spieler mit solchen Helden per Hinweis über die Möglichkeit einer Reise in die Schattenlande informieren. Der aktuell automatisch ablaufende Teleport sollte dann in eine manuelle Funktion umgebaut werden, die den Spielern eine einmalige schnelle Rückkehr in die Hauptstadt ihrer Fraktion ermöglicht. Auf diese Weise werden Spieler nicht mitten beim Questen unterbrochen und sie können die Geschichte ihrer gewählten Erweiterung mit der korrekten Skalierung beenden.


Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top