WoW: World First Race im Sanktum - wer macht mit, wer streamt? (Update)

WoW: World First Race im Sanktum - wer macht mit, wer streamt?

Ab dem 13. Juli 2021 geht's wieder los, das World First Race durch den aktuellen WoW-Raid im mythischen Modus. Das Sanktum der Herrschaft ist der Kuchen, von dem sich im Rahmen des Wettrennens einige Teams ein Stück abschneiden will. Wer macht beim WFR mit, wer streamt den Progress? Hier ein Überblick!

Das World First Race in einem neuen WoW-Schlachtzug ist für viele Fans das Highlight eines großen Content Patches. Kaum eine andere Fan-Veranstaltung zu World of Warcraft bannt so viele Spieler, egal, ob Profi oder Noob, an die Bildschirme und Livestreams. Mit WoW Patch 9.1 ist freilich der Raid Sanktum der Herrschaft veröffentlicht worden, und ab dem 13. Juli 2021 öffnet in den USA der mythische Modus, ab dem 14. Juli 2021 ab 08:00 Uhr dürfen die europäischen Spieler langsam loslegen, und noch einmal etwas später können auch asiatische Progress-Gilden loslegen. Welche Teams machen beim WFR im Sanktum mit?

Update: Team Aversion (12.07.2021)

Aversion

Am 14. Juli 2021 geht's auch bei der deutschsprachigen Gilde Aversion wieder um alles. Das auf dem Server Blackhand beheimatete Team mischt bei jedem World First Race kräftig mit und konnte Mythic Nathria auf dem 12. Platz abschließen. Wenn ihr die Spieler mit euren Views unterstützen wollt, dann besucht die Twitch-Teamseite von Aversion. Produziert wird die Show übrigens von den Profis von TakeTV.

Complexity Limit

Als US-Gilde darf Limit natürlich mit als erstes in den mythischen Modus starten. Die Spieler haben bereits am 1. Juli 2021 verkündet, dass sie jeden Tag +16 Stunden lang raiden wollen und haben rund 18 Raider an einem Ort versammelt. Am 9. Juli ist der Raid-Roster zur Streaming-Location aufgebrochen. Von Complexity Limit wird nicht viel weniger als der Sieg im WFR erwartet, schließlich haben sich die Spieler den Thron der vergangenen beiden Raids erkämpft; Ny'alotha und Nathria. Aber, das Sanktum beginnt nicht mit einem N - werden sich die US-Amerikaner wieder behaupten können? Die generelle Landeseite für die Limit-Streams findet ihr hier.

Method

Wie der Phönix aus der Asche will Method auferstehen und sich damit wieder an die Weltspitze zurückkämpfen. In Uldir, Dazar'alor und im Ewigen Palast konnte Method mit dem damaligen Roster noch glänzen, doch dann erschütterten diverse Kontroversen die Organisation. Im Nachhinein teilte sich Method auf. Die meisten bekannten Raider gingen zu Echo, bei Method verblieben nur ein paar, unter anderem Promi-Tank-Spieler Sco. Im Schloss Nathria belegten die Raider von Method schließlich den 8. Platz. Die Spieler bereiten sich aktuell mit Splitruns aufs World First Race vor. Die Seite zu den Streams von Team Method findet ihr hier.

Echo

Von der Erupt Lounge in der Schweiz aus wird sich der Raid-Roster von Echo am WFR beteiligen. Um das Rennen zu gewinnen, bereiten sich die Spieler derzeit ebenfalls mit Splitruns vor. Nach dem großen Tumult um Method schlossen sich viele der Stammraider zu Echo zusammen und lieferten bereits in Schloss Nathria ein beeindruckendes Comeback. Echo landete auf dem zweiten Platz hinter Limit und bestätigte damit, dass die alten Glanzzeiten von Method nicht mit der Trennung verloren sind. Ob sich Echo auch im Sanktum der Herrschaft wieder beeindruckend meldet und Limit direkt angreift, das könnt ihr über die diversen Livestreams von Echo Esports verfolgen.

Pieces

Pieces ist im Rennen in Nathria auf dem dritten Platz gelandet, hat damit aber nicht wirklich jemanden überrascht, oder? Die europäische Gilde hat am 7. Juli 2021 angekündigt, am Race to World First teilzunehmen, und spielt sich ebenfalls auf Twitch schon einmal warm.

Team Aster

Die Raider der chinesischen Gilde Team Aster haben den alteingesessenen Clans den Kampf angesagt und spielen von Shanghai aus. Aster hat sich schon einen kleinen Erfolg gesichert, nämlich mit dem heroischen World First von Sylvanas. Abzuwarten bleibt, ob Aster streamen wird oder kann. Die Location gibt's zumindest her.

Interessant wird auch zu sehen sein, welche anderen asiatischen Gilden das Rennen aufnehmen wollen. Skyline (Platz 5 in Nathria) und Jitianhong (Platz 6 in Nathria) werden beim RWF sicherlich ein Wörtchen mitreden können.

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top