WoW TBC Classic: Blizzard bannt Paladine, die zu oft Stratholme abfarmen

WoW TBC Classic: Blizzard bannt Paladine, die zu oft Stratholme abfarmen (1)

Es häufen sich die Berichte von Paladin-Spielern, die in WoW: Burning Crusade Classic gebannt wurden, und das offenbar nur, weil sie wiederholt den Classic-Dungeon Stratholme abgefarmt haben.

In der WoW-Classic-Ära mussten wir leider mehrfach darüber berichten, wie fehlerhaft das automatisierte Bann-System von Blizzard offensichtlich arbeitet, weil mal wieder Accounts ungerechtfertigt gebannt wurden - was dann spätere Untersuchungen bestätigten (die es oftmals aber erst nach einem entsprechenden Shitstorm auf Reddit und Co. gab).

Und wie befürchtet kann das auch allen TBC-Classic-Spielern jederzeit passieren. Offenbar reicht es aktuell beispielsweise, einen Paladin zu spielen und mit diesem regelmäßig Stratholme abzufarmen; also genau das zu tun, was bereits vor dem TBC-Classic-Launch als eine der besten Möglichkeiten beworben wurde, um in dieser Zeit Gold zu farmen.

 

Erstmals sollen sich betroffene Paladin-Spieler im Paladin-Discord geäußert haben. Die Zahl der Berichte wuchs, die Vorfälle sprachen sich herum, mittlerweile wird im offiziellen WoW-Forum und auf Reddit das Problem ausgiebig thematisiert.

Die Spieler kritisieren dabei nicht nur, dass mal wieder unschuldige Spieler gebannt werden, während mehrfach gemeldete Bots über Wochen die Scherbenwelt unsicher machen können. Auch die Höhe der Strafe ist ein Thema: Warum bekommen Spieler, die Gold mit Geld kaufen, einen 3-Tage-Bann, und Spieler, die sich das Gold erfarmen, werden permanent gebannt?

Bisher hat sich Blizzard leider nicht zu den Fällen geäußert, sodass wir euch nur empfehlen können, die Stratholme-Farmrunden eine Zeit lang zu minimieren, um einen plötzlichen Bann zu verhindern.

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top