WoW: So reagieren WoW-Influencer auf die Blizzard-Klage

WoW: So reagieren WoW-Infleuncer auf die Blizzard-Klage (1)

Im Fall der Blizzard-Klage finden WoW-Influencer wie Taliesin, Hazel, Asmongold und Bellular die richtigen Worte rund um die Anklage. Hier findet ihr ihre Statements in Videoform.

Über die Geschehnisse bei Blizzard wurde in letzter Zeit viel geredet und auch WoW-Influencer wie Asmongold, Bellular, Hazel, und Taliesin & Evitel haben die Situation eingeschätzt. Bekannte WoW-Persönlichkeiten wie Preach und Madseason haben sogar komplett alle Brücken zu WoW verbrannt und werden nach all den Jahren keinen WoW-Content mehr produzieren.

So reagieren die WoW-Infleuncer auf die Blizzard-Klage

Asmongold

Asmongold gibt das wieder, was derzeit einige Spieler in der Community auch fühlen. Für manche fühlt es sich merkwürdig an in dieser Situation Blizzard-Spiele zu spielen. Als Streamer fühlt sich Asmongold sogar so, als ob er sich dafür rechtfertigen müsse, warum er Blizzard-Spiele streamt. Als Fan des MMO-Genres streamt er deshalb in letzter Zeit auch öfter Final Fantasy 14 und New World. Für ihn ist die Lage so belastend, dass es sich derzeit sogar merkwürdig anfühlt, WoW-Musik in seinem Stream laufen zu lassen.

Bellular

Bellular ist sichtlich erschüttert über die Details der Anklage, die er für die Zuschauer noch einmal auflistet. So wirklich kann er es noch nicht fassen, wie es um die Unternehmenskultur bei Blizzard steht. Er hofft, dass wenn es nach dieser Geschichte keine Veränderung in der Führungsetage gibt, zumindest die Mitarbeiter untereinander besser auf sich achten und nicht schweigen, wenn so etwas nochmal passiert.

Hazel

Hazel fasst die Details nochmal kurz zusammen, im Vordergrund steht aber die Reaktion von Blizzard, die nicht ausreichend ist. Sie thematisiert die E-Mails von J. Allen Brack, die von Jason Schreier geleaked wurden und das Statement von Fran Townsend. Trotz der heftigen Details der Anklage hat Hazel von allen Influencern wahrscheinlich die beste und nüchternste Zusammenfassung der Lage. Laut ihr können wir zunächst einmal froh sein, dass die Klage nun von Gerichten bearbeitet und wohl auch fair bewertet wird.

Taliesin & Evitel

Taliesin macht nochmal deutlich, dass es sich um ein systematisches Problem in der Firma handelt, welches nicht neu ist, sondern auch während der Zeit des "alten Blizzards" passiert ist.
Laut Taliesin sollte man die Spieler respektieren, die jetzt die Entscheidung getroffen haben, ihr Abo nicht mehr zu verlängern. Und auch nicht die angreifen, die trotzdem weiter spielen.

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top