WoW: Eine Übersicht zu mehreren Interviews mit den Entwicklern

WoW: Eine Übersicht zu mehreren Interviews mit den Entwicklern

Als Teil der Werbekampagne rund um den am 30. Juni 2021 in Europa anstehenden Launch von Patch 9.1: Ketten der Herrschaft durften im Verlauf der vergangenen Tage gleich mehrere Plattformen einige informative Interviews mit den für World of Warcraft verantwortlichen Entwicklern veröffentlichen. Auch wenn viele in diesen Gesprächen gestellte Fragen sich um Patch 9.1 drehten, so beschäftigten sich einige Aussagen der Entwickler aber auch mit der übergreifenden Geschichte des Spiels, den klassischen Spielservern oder neuen Büchern zu Blizzards MMORPG. Da viele Informationen aus diesen Interviews bereits bekannt waren oder sich überschneiden, findet ihr folgend nur Zusammenfassungen der wichtigsten Aussagen aus den jeweiligen Gesprächen. Wer sich für jedes noch so kleine Details interessiert, der kann den eingebauten Links zu den Interviews folgen.

AusGamers Interview mit Ion Hazzikostas:

  • Story von Patch 9.1:
    • Der Kampf gegen Sylvanas sollte einen Großteil der vergangenen Raid-Encounter übertreffen.
    • Ion freut sich darauf zu sehen, wie die Spieler darüber diskutieren werden, was genau nach Patch 9.1 mit Sylvanas passiert.
    • Die genauen Details von Patch 9.1 wurden Ende 2020 und Anfang 2021 festgelegt.
  • Torghast:
    • Die Probleme mit Torghast wurden in der Beta von Shadowlands nicht direkt erkannt, weil die meisten Tester das Feature einfach nur ausprobierten und nicht die gleichen Ziele wie auf den Liveservern verfolgten.
    • Die Entwickler wollen Torghast sowohl zugänglicher für Spieler als auch etwas herausfordernder gestalten.
  • Korthia:
    • Korthia beinhaltet Relikte und Hinweise darauf, wie die Schattenlande entstanden sind.
    • Korthia wird damit beginnen die Geheimnisse rund um Oribos und die Wegsteine im Schlund zu entschlüsseln.
  • Transmog:
    • Das Mischen von Schulterstücken über die Transmogrifikation war eine überraschend große Herausforderung. Das Ganze war deutlich schwieriger zu implementieren als das Ausblenden von einzelnen Schultern.
  • TBC Classic:
    • Das genaue Beobachten von Classic beeinflusst das Design von Retail WoW und hilft dem Team dabei einige der im Laufe der Zeit verloren gegangenen Aspekte des Spiels zurückzubringen.
    • Interne Unterhaltungen drehen sich oft darum, wie das Team die Aspekte des Spiels verstärken kann, die das Bilden von Freundschaften und Verbindungen zwischen den Spielern fördern.

 

MGG Interview mit Steve Danuser und Morgan Day:

  • Die höchste Priorität des Teams war es die Qualtiät von Patch 9.1 sicherzustellen. Selbst wenn es im Verlauf des vergangenen Jahres einige Probleme gab, so können die Spieler aber mit der gewohnten Qualität rechnen.
  • Nathanos ist absichtlich noch nicht in Shadowlands aufgetaucht. Eine noch immer geheime Zwischensequenz wird diesen Fakt aufgreifen.
  • Das Team wollte unbedingt zeigen, dass der Nachtkrieger bereits in der Vergangenheit von Sterblichen verwendet wurde und Elune nicht nur auf Azeroth aktiv ist.
  • Die Mittler und die Astralen haben zwar einige Gemeinsamkeiten, aber sie sind unterschiedliche Rassen.
  • Eine Notiz in Tazavesh erwähnt eine bisher unbekannte siebte kosmische Macht. Die Zukunft wird zeigen, ob das Ganze echt ist oder der Verfasser einfach nur seinen Verstand verloren hat.
  • Das neue Buch „Grimoire of the Shadowlands and Beyond“ zeigt den Lesern, wie die Einwohner der Schattenlande die Geheimnisse des Universums verstehen.
  • PvP Spieler sollten in dem PvP von Patch 9.1 einen eindeutigen Vorteil gegenüber PvE Spielern haben. Die großen Boni der Splitter der Herrschaft sind nicht im PvP aktiv und die PvP Ausrüstung besitzt im PvP ein erhöhtes Itemlevel.

 

GamerHubTV Interview mit Jeremy Feasel:

  • Mit Mega Dungeons können die Entwickler etwas von der Haupt-Story des Addons abweichen und den Spielern andere Dinge zeigen.
  • Tazevesh erlaubt das Verwenden von einzigartigen Modellen, die sich stark von den Schattenlanden unterscheiden.
  • Das Fliegen in den Schattenlanden kann in Woche 2 von Patch 9.1 erlangt werden, wenn Spieler aufgeholt haben und nicht hinterherhinken.
  • Das neue System für Torghast soll gute Leistungen belohnen und sich gleichzeitig bedeutsam anfühlen.
  • Die Spieler zerstören in Patch 9.1 das Phylakterium von Kel’thuzad. Eine Rückkehr des Bosses ist daher unwahrscheinlich.
  • Am Ende des Raids werden die Spieler das Schicksal von Sylvanas erfahren. Gleichzeitig soll dieser Moment aber Fragen für die Zukunft aufwerfen.
  • Das Team wünscht sich gerne mehr Feedback darüber, welche M+ Affixe nicht gut funktionieren und ausgetauscht werden sollten.
  • Das neue System für den M+ Score soll dafür sorgen, dass die Spieler kein Addon mehr für solch eine Funktion benötigen und sie für das Sammeln eines guten Scores direkt im Spiel belohnt werden.

 

ForbiddenPlanetTV Interview mit Steve Danuser und Sean Copeland:

  • Mit Folk and Fairy Tales of Azeroth wollte das Team erkunden, was für Geschichten die Einwohner von Azeroth sich außerhalb der größeren Handlungsstränge des Spiels erzählen.
  • Steve wollte unbedingt eine Geschichte darüber haben, wie die Drachen von Azeroth ihre menschliche Gestalt festlegen und warum Chromie als männlicher Drache eine weibliche Form ausgesucht hat. Das Ganze soll zeigen, dass es in Azeroth durchaus Liebe, Akzeptanz und die Möglichkeit zum Repräsentieren von unterschiedlichen Menschengruppen gibt.


Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top