WoW: Bots in Burning Crusade Classic - es wird immer schlimmer

WoW: Bots in Burning Crusade Classic - wie schlimm ist es auf der Scherbenwelt? (1)

Das neue Video von WillE zeigt schön: Das Bot-Problem in TBC Classic wird immer schlimmer. Original: In WoW Classic stellten Bots beziehungsweise Bot-Nutzer ein kontinuierliches Problem dar, das sich negativ auf die Wirtschaft und den Spielspaß von Classic-Servern respektive -Fans auswirken konnte. Die Entwickler von Blizzard versprachen vor dem Launch, Fortschritte bei der Bot-Bekämpfung zu erzielen. Doch wie ist der Stand einige Wochen nach dem Start der Scherbenwelt-Ära?


Bereits in WoW Classic gehörte der Youtuber WillE zu den Spielern der Vanilla-Neuauflage, der immer wieder und wieder den Finger in die offene Bot-Wunde steckte. Mit seinen Aufnahmen zeigte er anschaulich, wie groß das Problem ist und wie wenig Blizzard tut, um das Problem zu bekämpfen.

In einem seiner jüngsten Videos zeigt WillE nun, wie krass sich vor allem der Stufe-58-Charakterboost auf die Bot-Zahl in der Scherbenwelt ausgewirkt hat. Hier einige Erkenntnisse aus dem Video:

 
  • Die Bot-Situation in TBC Classic hat sich sogar noch krasser entwickelt, als es der Youtuber befürchtet hat.
  • Ein großer Teil der Aufnahmen aus der Open-World stammen aus einer Stunde an einem Donnerstagmorgen (also nicht gerade die Peak-Zeit für Spieler-Aktivität). Dennoch wurden einige der beliebten Farm-Spots von potenziellen Bots dominiert.
  • So gut wie alle im Video gezeigten Charaktere wurden via Stufe-58-Boost Scherbenwelt-rdy gemacht, was man an den Ausrüstungsteilen und ihrer Talent-Verteilung durchaus erkennen kann. Sprich: Die Kosten pro Boost und die Limitierungen (nur ein Boost pro Account, keine Blutelfen/Draenei) scheinen irrelevant zu sein, weil die Bots, in der Zeit, in der sie aktiv sind, ausreichend Geld einspielen. Gleichzeitig verdient sich Blizzard so eine goldene Nase.
  • Der Boost hat sich extrem negativ auf die alten Zonen ausgewirkt, die komplett ausgestorben sind, weil quasi niemand mehr auf Stufe 58 "questet".
  • Das visuell sehr beliebte Schwert Teebus Langschwert der Loderflammen ist selbst in Retail-WoW noch eine Menge wert, da es echt selten ist. In TBC Classic sieht das jedoch anders aus, weil das Schwert in Schließkassetten liegen kann, die man in Scholomance und anderen Classic-Dungeons durch Taschendiebstahl erhält. Und spätestens seit WoW (jetzt kaufen 14,99 € ) Classic wissen wir, dass Taschendiebstahl eine beliebte Farmstrategie von Schurken-Bots ist. Entsprechend viele Teebus Langschwerter tauchen auf diversen TBC-Classic-Servern mittlerweile im Auktionshaus auf, was natürlich den Preis jeden Tag etwas mehr nach unten treibt.

Doch macht euch selbst ein Bild:

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top