WoW: Asmongolds Wunschliste für frische Classic-Server #alotofchanges

WoW: Asmongolds Wunschliste für frische Classic-Server #alotofchanges (1)

Blizzard will frische Server für WoW Classic anbieten und dabei die eine oder andere Neuerung/Anpassung implementieren. Was genau sich alles ändern könnte, hängt auch vom Feedback aus der Community ab. Der Streamer und Youtuber Asmongold hat auch schon eine lange Wunschliste zusammengestellt, die nun hitzig in der Community diskutiert wird.

Wenn es um frische Server für WoW Classic geht, dann wissen wir bisher die folgenden Dinge: 1) Blizzard wird irgendwann neue WoW-Classic-Server öffnen, auf denen Vanilla-Fans ein weiteres Mal von vorne beginnen können. Wahrscheinlich wird es sogar eine Art Saison-System mit Zyklen geben, die zwischen 6 und 22 Monaten dauern. 2) Blizzard will auf den neuen Classic-Servern, basierend auf dem Feedback der Community, Neuerungen und Änderungen implementieren, die es beim ersten Launch von WoW Classic nicht gab. 3) Mehr Infos dazu soll es "bald" geben.

Seitdem klar ist, dass es frische Classic-Server geben wird und dass für diese #nochanges vom Tisch ist und es statt #somechanges sogar #alotofchanges geben könnte, diskutieren Vanilla-Fans im Netz darüber, welche Änderungen und Neuerungen voll toll wären und welche nicht. Eine besonders umfangreiche Wunschliste hat dabei Asmongold (seines Zeichens größter WoW-Streamer und -Youtuber) via Twitter beigesteuert.

Asmongolds Wünsche für frische WoW-Classic-Server

Asmongold hat die folgenden Punkte auf seiner Wunschliste für frische WoW-Classic-Server stehen:

  • Blizzard muss Boosting durch Magier unterbinden, alternativ sollen andere Erfahrungspunkte-Quellen deutlich gebufft werden (noch viel mehr, wenn man einen Twink levelt)
  • Mehr Anpassungsmöglichkeiten in der Charaktererstellung
  • Neue Raid-Instanzen wie die Karazhan-Krypta, die Dracheninseln, Vanilla-Scherbenwelt, ein Raid zum Scharlachroten Kreuzzug und so weiter
  • Härteres Tuning und neue Mechaniken für die bekannten Bosse
  • World-Buff-Verbot in Raid-Instanzen
  • Keine Obergrenze für Debuffs
  • Verbessertes Klassen-Balancing, sodass Spielweisen wie Vergeltung, Gleichgewicht und Schutz-(Paladin) konkurrenzfähig sind
  • Kein Ehresystem und kein Rang-14-Grind. Dafür Arenen und gewertete Schlachtfelder
  • Kostenloses Umskillen
  • Gildenbanken
  • Sammlung für Reittiere und Begleiter
  • Beschwörungssteine
  • Eventuell neue Klassen wie Dämonenjäger und Todesritter
  • AoE-Looting wie in Retail-WoW
  • Neue Minispiele wie beim Dunkelmond-Jahrmarkt oder in Gold Saucer (Final Fantasy 14)
  • Erfolgssystem mit Belohnungen für Meta-Account-Erfolge
  • Premade-Gruppensuche wie in Retail-WoW
  • Events mit seltenen Gegnern in der offenen Welt, die schwer und belohnend sind
  • Reparaturkosten senken
  • Verbesserte Anzeige für Bedrohung
  • Erweiterung der Berufe
  • Verbesserte Balance der Volksfähigkeiten
  • Tag- und Nachtwechsel sowie Wetter, der/das sich spürbarer auswirkt
  • Neue Dungeons mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad
  • Keine Kampf-Addons
  • Schnellere Wiederbelebungen im Kampf
  • Mehr Flugrouten
  • Eventuell Fokus als Ressource für Jäger
  • Anpassung des Designs der Verbrauchsgegenstände (etwa mit den TBC-Limitierungen)
  • Post erreicht sofort den Empfänger
  • Kein Spell-Batching
  • Neue, epische Questreihen wie die Öffnung von Ahn'Qiraj
  • Rätseleinlagen mit Sprungpassagen
  • Neue Zonen
  • Mehr Quests mit vertonten Ingame-Sequenzen
  • Erzwungene Balance der Fraktionen auf PvP-Servern (maximal Verhältnis 55/45)

Diese Wunschliste wurde bereits von diversen anderen Streamern ausgiebig kommentiert, beispielsweise von Sno und Zirene, von Sarthe oder von Staysafe. Spoiler: Nicht alle der Wünsche kommen überall gut an.

Quelle: Buffed

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top