WoW: Amalgam of Rage - Mögliches Mount für Kauf der Diablo 4 Collector's Edition

WoW: Amalgam of Rage - Mögliches Mount für Kauf von Diablo IV Collector's Edition (2)

n den Spieldateien von WoW wurde vor einiger Zeit ein Build entdeckt, der bereits ein WoW-Mount für den Kauf der Collector's Edition Diablo 4 andeutet. Allzu bald werden wir dieses Reittier, welches wohl den Namen Amalgam of Rage tragen wird, aber nicht sehen.

Der Release von Diablo 4 scheint noch in weiter Ferne zu liegen, scheinbar steht aber schon jetzt fest, dass es wieder eine Cross-Promotion mit World of Warcraft geben wird. In den Spieldateien für Patch 9.2.5 von WoW: Shadowlands finden sich deutliche Anzeichen für das Reittier Amalgan of Rage, welches Spieler erhalten, wenn sie die Sammleredition von Diablo 4 erwerben.

Die gefundenen Hinweise

Die gefundenen Hinweise

Diese Information stammt von der Webseite wow.tools, welche die CDN-Änderungen für WoW-Updates aufzeichnet. CDN steht für Content Delivery Network und ist das Online-Netzwerk, mit dem die Entwickler Daten von verschiedenen Spiele-Builds tauschen.

Daten mit Vorsicht zu genießen

Auch wenn sich die Daten für das Reittier Amalgam of Rage in den Dateien von Patch 9.2.5 verstecken, heißt das natürlich nicht, dass es mit diesem Patch freigeschaltet wird. Die Daten könnten da noch eine ganze Weile ungenutzt liegen und auch in späteren WoW-Versionen auftauchen. Denn erstmal muss Diablo 4 überhaupt erst im Vorverkauf verfügbar sein, damit so eine Promotion überhaupt möglich ist. Anzeichen für erste Alpha-Tests für Diablo 4 waren bereits vergangenes Jahr im Gespräch. Wenn uns beim Blizzard-Event am 19. April 2022 nicht überraschend der Release-Termin des vierten Diablo-Teils mitgeteilt wird, gehen wir weiterhin davon aus, dass Diablo 4 nicht mehr im Jahr 2022 erscheinen wird.

WoW-Fans müssen sich also noch eine Weile auf das Amalgam of Rage gedulden, falls es wirklich das Cross-Promotion-Mount sein sollte. Wenn es mehr Informationen dazu gibt, werden wir euch hier auf dem Laufenden halten.

Quelle: Buffed