Warcraft-Film: Duncan Jones √§u√üerste sich zu seinen Pl√§nen f√ľr Fortsetzungen

Warcraft-Film: Duncan Jones √§u√üerste sich zu seinen Pl√§nen f√ľr Fortsetzungen

Der im Jahr 2016 veröffentlichte Kinofilm „WarCraft: The Beginning“ konnte zwar tief in der Materie steckende Fans der Vorlage überzeugen, aber die breite Masse der Zuschauerschaft nahm diese Produktion wegen seiner Verbindung zu einem Videospiel und einigen Problemen mit dem Pacing nicht wirklich gut auf. Aus diesem Grund blieben die Einnahmen des Films auch weit hinter den Erwartungen der Verantwortlichen von Legendary Pictures und Universal Pictures zurück und alle Pläne für mögliche Fortsetzungen wurden vollständig verworfen. Auch wenn die Fans von Warcraft daher jetzt erst einmal nicht mit weiteren Filmen rechnen dürfen, so hatte Regisseur Duncan Jones aber selbstverständlich schon einmal darüber nachgedacht, wie er die im Film gezeigte Geschichte fortsetzen möchte. Genau diese Pläne hat dieser oft sehr fannahe Filmemacher am vergangenen Wochenende nun auf Twitter mit einem seiner Fans geteilt, der kurz davor in einem Tweet die gute Arbeit mit „WarCraft: The Beginning“ lobte.

Den Tweets von Regisseur Duncan Jones zufolge hatte er für das Filmuniversum von Warcraft insgesamt drei Filme geplant. Die erste dieser Fortsetzungen sollte sich um Go’el/Thrall drehen und zeigen, wie dieser junge Orc als Sklave in dem Gladiatorenlager von Lord Blackmoore lebte. Dort hätte Thrall einen ebenfalls gefangenen Tauren befreundet und sich mit diesem Charakter viel über seine sehr weit im Westen liegende Heimat unterhalten. Laut diesem Tauren würde der junge Orc an diesem möglicherweise nützliche Verbündete und eine neue Heimat finden. In Teil 3 sollte Thrall eine Armee der Horde aufstellen, die Orcs in den Östlichen Königreichen befreien und eine gefährliche Reise über die See nach Kalimdor antreten. Dort hätte die Gründung der Stadt Orgrimmar dann das Versprechen von Durotan aus Teil 1 eingelöst und den Orcs eine neue Heimat geboten. Was für Feinde im Finale aufgetaucht wären, hat Duncan Jones leider nicht erwähnt.

Die Pläne von Duncan Jones für die beiden Fortsetzungen lassen recht gut erkennen, dass die erzählte Geschichte sich zwar nicht direkt an die in den Spielen etablierte Lore gehalten hätte, aber zumindest die wichtigsten Punkte in diese neue Interpretation hineingeflossen wären. Es ist auf jeden Fall sehr Schade, dass diese Fortsetzungen nicht entstehen können und diese alternative Geschichte nicht erzählt werden kann.

Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top