Shadowlands: Das Töten von Spielern mit den Schwungumverteilungsstiefeln

Shadowlands: Das Töten von Spielern mit den Schwungumverteilungsstiefeln

Wer in Shadowlands dem Beruf der Ingenieurskunsts nachgeht, der kann unter anderem die Schwungumverteilungsstiefel bauen. Dieses nützliche Hilfsmittel sorgt nach der Aktivierung dafür, dass ein beträchtlicher Teil des Fallschadens, den ein Spieler bei seinem nächsten Sturz erleiden würde, auf Gegner in der Nähe umgeleitet wird. Je mehr Fallschaden auf diese Weise verhindert wird, desto mehr Fallschaden wird an die Gegner im Wirkungsbereich verteilt. Ein Sprung aus einer ausreichend gewaltigen Höhe kann bei der Landung also direkt alle Gegner im Landungsbereich ausschalten.

Wirklich interessant an dem Schwungumverteilungsstiefel ist allerdings der Umstand, dass andere Spielercharaktere nicht immun gegen diesen Effekt sind und derzeit ebenfalls Ziele für diese Stiefel darstellen. Ein landender Ingenieur könnte dieses Hilfsmittel also im PvP einsetzen und dadurch enormen Schaden an feindlichen Helden verursachen. Da die Schattenlanden viele Anhöhen besitzen und besonders Revendreth voller überraschend hoher Brücken steckt, können clevere Spieler dieses Objekt auf jeden Fall an vielen Orten der nächsten Erweiterung lohnenswert für das Open World PvP verwenden. Gute Ziele wären beispielsweise die Bereiche für Weltquests, Spawnpunkte für Rare Mobs oder Flugpunkte.

Der folgende Videoclip von dem Redditor Mitsiee zeigt die Anwendung der Schwungumverteilungsstiefel im World PvP.

Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top