Patch 9.1: Stirbt Sylvanas nach dem Kampf im Sanktum der Herrschaft?

Patch 9.1: Stirbt Sylvanas nach dem Kampf im Sanktum der Herrschaft?

Bereits seit Sylvanas Windläufer vor einigen Monaten als finaler Encounter in dem mit Patch 9.1 kommenden Sanktum der Herrschaft bestätigt wurde, spekulieren die Spieler von World of Warcraft darüber, wie diese Begegnung enden wird und ob Sylvanas endlich endgültig sterben wird. Die Theorien drehen sich dabei dann unter anderem um einen lästigen Sinneswandel in letzter Minute, einen geheimen Plan, eine Flucht von Sylvanas, ein Eingreifen des übermächtigen Kerkermeisters und einen finalen Tod durch die Hand der Helden von Azeroth. Auch wenn solch ein Kampf viele Möglichkeiten bietet und es unzählige Theorien rund um diese Begegnung gibt, so sind sich viele Spieler aber zumindest einig darüber, dass sie keinen stumpfen Redemption-Arc sehen möchten, der keine gewaltigen Konsequenzen für diese Figur hat.

Interessanterweise hat uns Game Director Ion Hazzikostas am vergangenen Wochenende in einem Interview mit Ausgamers nun einen Hinweis darauf geliefert, was am Ende des Sanktums der Herrschaft mit Sylvanas basiert. Seinen eigenen Aussagen zufolge ist der Kampf selbst gewaltig und es gibt einige wichtige Momente, die der Entwickler noch nicht spoilern möchte. Allerdings freut er sich schon jetzt darauf zu sehen, wie die Spieler auf die finalen Momente des Raids reagieren und wie sie darüber diskutieren, was als Nächstes mit Sylvanas und den Schattenlanden passieren wird.

Die von Game Director Ion Hazzikostas getroffenen Aussagen deuten dabei dann recht stark an, dass die Geschichte von Sylvanas Windläufer auf jeden Fall nicht mit dem Sanktum der Herrschaft endet und es eine Zukunft für diesen Charakter gibt. Ein finaler Tod mit einem Abschluss ihrer Geschichte ist durch diese Aussage also enorm unwahrscheinlich geworden. Sylvanas könnte am Ende des Schlachtzugs fliehen, sie könnte vom Kerkermeister gerettet werden oder vielleicht sogar in eine neue Rolle in der Maschinerie des Todes schlüpfen. Wie sie den Kampf „überlebt“ und was am Ende genau mit ihr passiert, sollten wir erfahren, wenn der Raid am 06. Juli 2021 in Nordamerika freigeschaltet wird.

 

“The encounter that has been crafted at the end of the Raid – I think it’s epic,” Ion continues. “It’s on a scale that exceeds the vast majority of what we’ve ever tried to pull off in past Raids. And there is a combination that I can’t spoil, but I am looking forward to seeing the community discuss and dissect as they try to figure out what’s next for her. And what’s next for the Shadowlands as a whole.”


Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top