Kampagnen in Shadowlands: Das Schicksal von Vol’jin

Kampagnen in Shadowlands: Das Schicksal von Vol’jin

Spolierwarnung: Auch wenn man bei einem ersten Blick auf die im Ardenwald ansässigen Nachtfae erst einmal eine Pakt-Kampagne rund um die Natur, die Drust und den Animamangel der Zone erwarten würde, so drehen sich viele Aufgaben in dieser Geschichte aber überraschenderweise um Bwonsamdi und die Loa der Trolle. Diese Themen sind anwesend, weil die Halbgötter und Loa von Azeroth den Ardenwald dafür nutzen, um nach ihrem Ableben in der körperlichen Welt wiedergeboren zu werden und in das Reich der Sterblichen zurückzukehren. Diese Option der wilden Götter ist für die Spieler von WoW keine neue Entwicklung und der Ardenwald geht endlich auf den Prozess dahinter ein. Leider wird dieser Ablauf in Shadowlands durch den Troll-Loa Mueh’zala gestört, der nicht nur Bwonsamdi gefangen nimmt, sondern auch böse Loa mit zusätzlichen Seelen füttert, gute Loa und den Schlund schickt und für den Aufstieg von Sylvanas zum Kriegshäuptling verantwortlich ist.

Im Verlauf ihrer Kampagne lösen die Anhänger der Nachtfae viele dieser Probleme. Unterstützt werden sie dabei dann von Bwonsamdi, der Winterkönigin, anderen Mitgliedern der Nachtfae und dem Geist von Vol’jin, der sich allerdings erst im finalen Abschnitt der Kampagne an die Seite der Spieler gesellt. In dieser Aufgabe sollen die Spieler erneut in den Schlund reisen und dort einige gefangene Loa-Seelen retten. Auch wenn Seelen normalerweise nicht aus dem Schlund entkommen können, so ist Vol’jin aber scheinbar noch immer an Azeroth gekettet und nimmt somit selbst als reine Seele eine ähnliche Position wie die Spieler ein. Daher kann er ebenfalls in den Schlund reisen und den Spielern bei der Rettung der Loa helfen. Bei ihrer Reise in den Schlund können die Helden von Azeroth die Seelen von Ashamane, Hi’reek, Shadra und Rezan ausfindig machen und befreien.

Leider ist die Seele von Rezan stark verletzt, weshalb er seine Rettung nicht „überlebt“. Er gibt vor seinem finalen Tod allerdings den letzten Splitter seiner Macht an Vol’jin weiter damit die Stärke des Loas der Könige in der Seele des ehemaligen Kriegshäuptlings wiedergeboren werden kann. Dabei legt Rezen viel wert darauf zu betonen, dass Vol’jin für die Trolle wichtiger als er selbst ist. Die drei befreiten Loa und der von Rezan verstärkte Vol’jin werden dann von dem Spielern in den Ardenwald gebracht. Dort übernimmt die Winterkönigin die Loa und bereitet sie auf die Wiederbelebung durch den Ardenwald vor. Interessanterweise betrifft das Ganze dann auch Vol’jin, der fest mit der Essenz eines Loa verbunden ist und somit ein einzigartiges Wesen darstellt. Auch wenn die Königin das Ergebnis nicht vorhersagen kann, so bietet sie dem Trollhäuptling aber ebenfalls die Wiederbelebung an. Vol’jin akzeptiert dieses Angebot und legt sich im Ardenwald schlafen.

Leider endet die Geschichte erst einmal an dieser Stelle, weshalb man noch nicht sagen kann, was genau mit Vol’jin passiert. Allerdings spricht aktuell alles dafür, dass der ehemalige Kriegshäuptling der Horde in der nahen Zukunft tatsächlich wiederbelebt wird und dann in gewisser Weise einen vollwertigen Loa darstellt. Möglicherweise übernimmt Vol’jin sogar die Rolle von Rezan und wird der neue Loa der Könige von Zandalar. Solch eine Aufgabe würde auf jedem Fall sehr gut zu ihm passen.

 

Rezan: Not…yet…
Vol’jin: No! Rezan, we gonna take ya outta here. Get ya strength back.
Rezan: Vol’jin…of the Darkspear…your soul is fierce. You seek…justice.
Rezan: The last glimmer…of my essence…is yours. Carry it…to Ardenweald.
Rezan: Let all that I was…be reborn…within you.
Vol’jin: No…I be just an old shadow hunter. Our people, dey be needin‘ ya!
Rezan: You…are the one…they need…
Vol’jin: Rezan, I not be wastin‘ ya gift. Ya name gonna be remembered, always.

 

Bwonsamdi: Hey dere, ya majesty! Ya ol‘ friend Bwonsamdi be helpin‘ dis one find alla dem missin‘ loa.
Winter Queen: I will take these three spirits into our care, Bwonsamdi.
Winter Queen: Along with this other…intriguing…a mortal soul entwined with the essence of a loa.
Winter Queen: I cannot say what fate will befall you, Vol’jin of the Darkspear. But I offer you this chance to one day be reborn anew.
Vol’jin: I be deeply honored, ya majesty. <Player>, thank ya for all ya done for me…in life, and in death.
Vol’jin: Looks like ol‘ Vol’jin be startin‘ a new hunt…after I be gettin‘ some rest.


Quelle: JustBlizzard

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top