waechter.cwsurf.de Webutation

CSS ist valide!

Valid XHTML 1.0 Transitional

Makro-Guides

Damit ihr ein Makro erstellen könnt, musst ihr zum Makro Editor gehen. Es gibt zwei Möglichkeiten ihn aufzurufen:

  1. Durch Eingabe des Konsolenbefehls: “/macro” oder sogar “/m”.

Drückt dafür die Eingabe/Enter – Taste und gebt den oben genannten Konsolenbefehl ein.
WoW Makroeditor √Ėffnen

       2. Durch das WoW Hauptmenü.

Drückt dafür die ESC – Taste und wählt im WoW Menü die Schaltfläche “Makros”.
WoW Makroeditor √Ėffnen

Jetzt habt ihr es geschaft den Makro-Editor zu öffnen, GLÜCKWUNSCH :) . Hier könnt ihr die Anzahl von leeren Makro Slots sehen, in denen die von euch erstellten Makros gespeichert und angesehen werden können. Außerdem seht auch ihr schon das Kommandofenster, in welchem der Inhalt eines Makros angezeigt, geschrieben und verändert werden kann. Unter dem Kommandofenster befinden sich die Schaltflächen “LÖSCHEN”, “Neu” und “Verlassen”. Jetzt müsst ihr nur noch auf “NEU” drücken, womit jetzt ein neues Makro erstellt werden kann.

WoW Makro Erstellen

Zuerst solltet ihr eurem Makro einen aussagekräftigen Namen geben. Jetzt steht ihr vor der Wahl, was für ein Icon ihr für euer Makro haben wollt (Anmerkung: Verschiedene Makros dürfen die selben Icons besitzen). Habt ihr es geschafft einen passenden Namen und ein perfektes Bild zu finden, so bestätigt dies durch den *Klick* auf die “OK” Schaltfläche. Ihr könnt jederzeit den Namen und Icon, von dem Makro was ihr kreiert habt, ändern. Das geht sehr simpel, mit nur einem *Klick* auf die Schaltfläche “Name/Symbol ändern”.
WoW Makro Kreieren

Jetzt sollte das ausgewählte Icon, links bei den Makroslots, auftauchen. Drückt ihr auf dieses Icon, erscheint der Name im Kommandofenster und die Möglichkeit das Makro zu bearbeiten. Jetzt könnt ihr eigene Makros kreieren oder ihr sucht euch einfach Makros von unserer Klassen Makro Seite aus, die schon für euch getestet worden sind. In jedem Makro dürft ihr maximal 255 Zeichen verwenden. Dies wurde so eingeführt, damit nicht allzu komplexe Makros eingebaut werden, welche die Spielmechanik allzu sehr beeinflussen könnten. Habt ihr jetzt das gewünschte Makro eingegeben, so könnt ihr durch einem Druck auf die Schaltfläche “Speichern” das bearbeiten des Makros abschließen.

 

Damit ihr jetzt das Makro benutzen könnt, müsst ihr das Icon mit der linken Maustaste zu einem freien Slot in eurer Aktionsleiste ziehen. Dort könnt ihr das Makro, wie auch bei den anderen Aktionsleisten, mit der Maus *klicken*, oder ihr macht es direkt wie die Gladiatoren und bindet das Makro zu einer Taste auf der Maus oder Tastatur.

WoW Makro Aktionsleiste

  • 1.1 Wie schaut die Syntax eines Makros aus?

Im Allgemeine lautet die Syntax eines Makros folgendermaßen:

/Kommando [Option 1] Befehl1; [Option 2] Befehl 2; …;[Option N, Option N+1] Befehl N

Hier seht ihr, dass man zu jedem Befehl Optionen zuteilen kann. Diese Optionen werden in eckigen Klammern gesetzt und mittels eines Kommas von der nachfolgenden getrennt. Insgesamt bilden Optionen und Befehle eine Einheit und müssen durch ein Semikolon jeweils nach dem Befehl getrennt werden.

Um es euch einfacher darzustellen, ist hier ein Beispiel Makro. Hier nehmen wir das am öftesten verwendete Slashkommando – /cast. Hierdurch werden Eislanzen gespammt, was immer sehr viel Spaß macht =].

/cast Eislanze
/cast Frostblitz

Da dieses Makro simpel aber auch leider sehr funktionslos ist, fügen wir jetzt ein paar Optionen ein. Im folgenden Beispiel wird das Makro so verändert, dass durch einem Linksklick eine Eislanze gefeuert wrid und durch einem rechtsklick ein Frostblitz gewirkt wird. In beiden Fällen muss das Ziel feindlich sein, da es die Voraussetzung “harm” gibt.

/cast [harm, button:1] Eislanze; [harm, button:2] Frostblitz

Wie ihr sehen könnt, ist das Makro jetzt sehr Sinnvoll um in diesem Falle mehrere Zauber auf einem Knopf zu haben.
Wichtige Slashkommandos und Optionen sind u.A.:
/cast*, /use*, /cancelaura, /changeactionbar, /equip, /target, /focus, /assist, /targetenemy, /targetfriend, /targetparty, /targetraid

  • 1.2 Tipps und Hinweise
  • Allgemein können alle Slashkommandos, die mit “/” beginnen, verwendet werden (z.B.: /hello, /greet, /lol…). Eine Liste mit Slashkommandos, könnt ihr HIER finden.
  • Alle Makros können maximal 255 Zeichen besitzen.
  • Als Platzhalter für das gerade anvisierte Ziel könnt ihr die Wildcard %t verwenden.
    Beispiel:
    “/sagen Du, %t, bist mein Knecht!

    Damit sagt euer Charakter im öffentlichen Chat, dass das von euch anvisierte Ziel ein Knecht ist ;].

  • Tipp für die Schreibfaulen: Mit geöffnetem Zauberbuch und *geklicktem*Makro Kommandofenster *drückt* ihr die linke Maustaste + SHIFT auf einem Zauber vom Zauberbuch. Somit wird sofort ein funktionierendes Makro aufgebaut inklusive “/cast”.
    Anmerkung, dies funktioniert nur aus dem Zauberbuch und nicht aus der Aktionsleiste.
  • Tipp für die Perfektionisten: Damit nicht nur der Name des Makrosangezeigt wird, während ihr mit dem Mauszeiger über dem Icon seid, solltet ihr folgendes über dem aktuellen Makro einfügen:
    /showtooltip Eislanze

    Also insgesamt:

    /showtooltip Eislanze
    /cast [harm, button:1] Eislanze; [harm, button:2] Frostblitz

    Somit werden jetzt die Informationen des Zaubers Eislanze angezeigt, wenn ihr mit dem Mauszeiger drüber fahrt.

  • 1.3 Wo bekommt man nützliche Makros her?

Da oft unnötig ist, das Rad erneut zu erfinden, geben wir euch ein paar Ratschläge, um qualitative Makros zu finden.

  • Manchmal lohnt es sich auch, andere Spieler ingame, nach ein bestimmten Makro zu fragen.
  • Oder (unsere Empfehlung!)  ihr sucht euch ein Makro, welches schon Jahrelang benutzt wird:  Klassen Makro Seite.

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top