WoW MoP Remix: Scholomance im Turbo-Modus - Spieler besiegt Endboss nach 13,3 Sekunden

WoW MoP Remix: Scholomance im Turbo-Modus - Spieler besiegt Endboss nach 13,3 Sekunden

Ein WoW-Spieler hat im MoP Remix den Dungeon Scholomance innerhalb von 13,3 Sekunden beendet. Dazu nutzte er einen Charakter auf Stufe 20 und machte sich einen Trick zunutze.

Das ging fix: Nur 13,3 Sekunden benötigte der Youtuber Conzil, um mit seinem Charakter den WoW-Dungeon Scholomance im Remix von Mists of Pandaria erfolgreich zu beenden. Damit reiht er sich ein in die Gruppe erfolgreicher Speedrunner, die sich einen Spaß daraus machen, Dungeoninhalte in WoW so schnell wie möglich durchzuspielen.

Clipping und ein Trial-Charakter machen Speedrun möglich

Wie Conzils Speedrun im Detail aussah, könnt ihr euch in einem entsprechend kurzen Youtube-Clip noch einmal anschauen:

Um das atemberaubende Tempo dieses Scholomance-Durchlaufs zu ermöglichen, bediente sich der Spieler aber zwei wichtiger Tricks. Denn er machte sich einen Clipping-Fehler zunutze, der direkt an der Treppe im ersten Raum des Dungeons auftritt und es dem Spieler erlaubt, innerhalb weniger Sekunden den Raum mit Endboss Dunkelmeister Gandling zu erreichen.

Au√üerdem nutzte Conzil f√ľr seinen Speedrun einen D√§monenj√§ger auf Stufe 20. Konkret handelte es sich dabei um einen Trial-Charakter, dessen Levelgrenze bei 20 liegt. Das hat zur Folge, dass man den eigenen Charakter nicht h√∂her als Stufe 20 leveln, aber gleichzeitig weiterhin mit den MoP-Remix-Boni verst√§rken kann. Dadurch erzeugt man de facto einen komplett √ľberm√§chtigen Helden, der dann auch einen Boss wie Gandling innerhalb k√ľrzester Zeit auf die virtuellen Bretter schicken kann.

Wir wollen aber jetzt von euch wissen: Was haltet ihr von Conzils Speedrun? Findet ihr seine Leistung beeindruckend? Oder empfindet ihr die Vorgehensweise eher als bloßes Cheating? Habt ihr euch selbst vielleicht schon an derartigen Speedruns versucht?

Quelle: Buffed