WoW MoP Remix: Hotfix f√ľr Heiler l√§sst Tanks aufatmen

WoW MoP Remix: Hotfix f√ľr Heiler l√§sst Tanks aufatmen

Die WoW-Entwickler haben eine Anpassung an Heilern im Remix von Mists of Pandaria vorgenommen, der bei Tanks große Freude auslösen dürfte. Gruppeninhalte wie Dungeons und Raids werden dadurch einiges angenehmer zu spielen.

Dass ein kurzes Wochenende auf dem öffentlichen Testserver von WoW nicht ausreichend Zeit bot, um den Remix von Mists of Pandaria für den Release ausführlich vorzubereiten, liegt mittlerweile auf der Hand. Deshalb bemühen sich die Entwickler weiterhin fleißig um Schadensbegrenzung und veröffentlichen fleißig Hotfixes, um Probleme mit aktuellen Live-Inhalten des Fun-Modus zu beheben. Eine davon betrifft jetzt die Heiler in Dungeons und Raids.

Bedrohung von Heilern um 95 Prozent reduziert

Denn mit dem neuesten Hotfix hat das WoW-Team die Reduzierung der Bedrohung von Heilern noch einmal deutlich angepasst. Die von Heilern in instanzierten Gruppeninhalten erzeugte Bedrohung wurde dementsprechend generft, sodass Charaktere durch gewirkte Heilung im Remix von Mists of Pandaria jetzt 95 Prozent weniger Bedrohung generieren. Zuvor lag dieser Wert noch bei 75 Prozent.

Diese Anpassung war insofern dringend gefordert, als das Halten der Bedrohung für Tanks bislang im MoP Remix extrem unzuverlässig funktionierte. Der Grund dafür war die Skalierung im Fun-Modus, die dafür sorgte, dass niedrigstufige Heiler regelmäßig den Tanks die Bedrohung abziehen konnten. Zum Glück haben die Entwickler jetzt aber nachgebessert, was den Spielfluss und -Spaß in den Dungeons und Raids von MoP Remix deutlich steigern dürfte.

Aber jetzt seid ihr gefragt: Was denkt ihr über den Hotfix, der die Bedrohung von Heilern im MoP Remix von World of Warcraft anpasst? Begrüßt ihr die Änderung? Oder hättet ihr euch gewünscht, dass die Entwickler alles beibehalten, wie es vorher war?

Quelle: Buffed