WoW: Endlich dauerhafter und kinderleichter Zugang zu diesen coolen Gebieten

 

WoW: Endlich dauerhafter und kinderleichter Zugang zu diesen coolen Gebieten

Nach Jahren der Einschr├Ąnkung lockern die Entwickler von WoW mal wieder Regeln - dieses Mal werden sogar besondere Zonen zug├Ąnglicher.

Die Gebiete von World of Warcraft umspannen eine H├╝lle und F├╝lle, mit der man sich als Abenteurer lange besch├Ąftigen kann. Mal locken tolle Transmog-Vorlagen, mal spannende Gegner, mal bildsch├Âne Landschaften oder auch einfach Lore-Einblicke. Letztere stecken gerne in den entlegensten Ecken und sind Nichtmal permanent verf├╝gbar. Daran schrauben die Entwickler zum Gl├╝ck mit Patch 10.2.7 und ├Âffnen deutlich mehr Pforten zu echt spezifischen Fleckchen. Stichwort: Verb├╝ndete V├Âlker!

Denn viele der Verb├╝ndeten V├Âlker - zus├Ątzliche spielbare Fraktionen, die als Feature erstmals mit Battle for Azeroth ins Spiel gekommen sind - besitzen ihre eigenen Startgebiete mit besonderen Einblicken, NPCs, Landschaften, Vibes - und nat├╝rlich Traditionsr├╝stungen, die dort warten. Bislang waren diese Zonen nur via Portal verf├╝gbar, wenn man auch einen entsprechenden Vertreter dieses Volks spielt. Das ├Ąndert sich aber!

Folgende Zonen sind mit Patch 10.2.7 f├╝r die Allianz f├╝r s├Ąmtliche Spieler verf├╝gbar, die das Verb├╝ndete Volk freigeschaltet haben. Ihr findet sie hinter der Botschaft in Sturmwind:

  • Stadt Mechagon der Mechagnome (ging zuvor nur f├╝r andere, man musste aber extra nach Mechagon flattern, au├čerhalb von Kul Tiras)
  • Der Telogrusriss der Leerenelfen (aufgrund der j├╝ngsten Quest rund um die Leerenelfen f├╝r Horde wie Allianz freigeschaltet)
  • Die Halle des Erwachens der Irdenen (neues Volk aus The War Within)
  • Die Vindikaar der Lichtgeschmiedeten Draenei
  • Die Schattenschmiede der Dunkeleisenzwerge

Die neuen Portale zu den Heimatorten der Verb├╝ndeten V├Âlker in Sturmwind.

Die neuen Portale zu den Heimatorten der Verb├╝ndeten V├Âlker in Sturmwind.

Besonders letztere erfreut Spieler, schlie├člich handelt es sich hierbei um einen umfangreichen Hub, nicht nur die Kopie eines kleinen Orts wie Die Vindikaar. Schattenschmiede war obendrein nicht zug├Ąngig, nur als instanzierte Version voller Gegner.

Bei der Horde sieht die Auswahl neuer Portale nahe der Orgrimmar-Botschaft hingegen deutlich kleiner aus. Schlie├člich gibt es f├╝r Vulpera und Mag'har keine eigenen Zonen, w├Ąhrend alle Horde-Spieler ohnehin Zugang zur Heimat der Hochbergtauren, Donnertotem, sowie zur Nachtfestung der Nachtgeborenen. Portale nach Suramar und zum Hochberg erg├Ąnzen sind trotzdem ein nettes Extra - neben dem Zugang zur Heimat der Irdenen.

Die neuen Portale zu den Heimatorten der Verb├╝ndeten V├Âlker in Orgrimmar

Die neuen Portale zu den Heimatorten der Verb├╝ndeten V├Âlker in Orgrimmar Rollenspieler in WoW frohlocken nat├╝rlich und auch alle Spieler, die einfach gerne Zugang zu m├Âglichst vielen Orten haben - sei es f├╝r sch├Âne Screenshots oder auch einfach h├╝bsche Vibes, mit denen man angenehm auf die n├Ąchsten Dungeon-Besuche oder Raid-Abende warten kann. Was haltet ihr von dieser Erg├Ąnzung? Findet ihr die freie Platzierung bei den Botschaften so in Ordnung?

Quelle: Buffed