WoW: Einer der härtesten Raidbosse von Dragonflight wurde solo besiegt

WoW: Einer der härtesten Raidbosse von Dragonflight wurde solo besiegt

Der WoW-Spieler Venn hat es geschafft, einen der schwersten Raidbosse in Dragonflight zu besiegen ... ohne die Hilfe von Mitspielern und damit vollkommen solo.

Obwohl die Mythisch-Plus-Dungeons in WoW sich bis ins unendliche hochskalieren lassen, gelten die Schlachtz√ľge nach wie vor als die K√∂nigsdisziplin von World of Warcraft. Zehn Spieler m√ľssen gemeinsam agieren, um die Raidbosse besiegen zu k√∂nnen.

In einigen Fällen ist das nicht besonders schwer, an anderen Stellen hingegen stellt es selbst gestandene Gruppen vor große Herausforderungen. Aber was macht man, wenn man nicht die passenden Mitspieler findet? Dann haut man die Bosse einfach solo um!

Genau das hat nun ein Spieler getan und hat sich daf√ľr nicht etwa einen der einfachen Bosse rausgesucht, sondern sich direkt mit einem der schwersten Bosse von WoW Dragonflight angelegt.

41 Minuten dauerte der Kampf gegen den WoW Raidboss

Der Spieler Venn hat sich in der Vergangenheit schon √∂fters solo mit Raidbossen angelegt. Er konnte damals beispielsweise in einem f√ľnfst√ľndigen Kampf Rygelon im Mausoleum der Ersten ganz alleine besiegen.

Nun hat er es erneut geschafft, einen aktuellen Raidboss ohne die Hilfe von Mitspielern umzuhauen. Im aktuellen Fall war das kein geringerer als das Echo von Neltharion in Aberrus.

Der Kampf dauerte satte 41 Minuten und Venn musste sich dementsprechend in allen drei Phasen mit dem Berserker des Bosses auseinandersetzen. Die wirklich knackigen Fähigkeiten waren Schattenhafte Auslöschung und Schwarze Zerstörung.

Schwarze Zerst√∂rung wirkt der Boss eigentlich erst in der finalen Phase. Allerdings fungiert er auch gleichzeitig ans Enrage in den ersten Phasen - und da k√∂nnt ihr euch nicht in den blauen Fl√§chen verstecken. Also muss der Spieler mit seinem D√§monenj√§ger sehr lange immer und immer wieder den hohen Schaden erleiden. Die aktuell st√§rksten Tanks k√∂nnen das aber √ľberstehen, sofern Cooldowns und Schmuckst√ľcke gut geplant sind.

Schattenhafte Ausl√∂schung ist die Berserker-F√§higkeit der zweiten Phase. Mit jedem Wirken verursacht der Spell mehr Schaden. Gl√ľcklicherweise ist bei 20 Stapeln allerdings Schluss.

Die dritte Phase war allerdings die schwerste, die auch meisten Wipes mitbrachte. Der Boss schlägt wie ein Vorschlaghammer auf den Spieler und Unmengen an Adds erscheinen regelmäßig und wollen dem Spieler ans Leder. Diese fungieren hier ebenfalls als Enrage. Denn sie erscheinen schneller, als ein einzelner Spieler sie töten kann. Also musste Venn ordentlich Gas geben und eine gute Mischung aus Offensive und Defensive finden.

Hier ist der Kampf in voller Länge:

Habt ihr schon mal versucht, einen Raidboss solo zu besiegen und falls ja, wart ihr erfolgreich? Wir tun uns ja schon in einer vollen Gruppe schwer damit, die Bosse umzuhauen. Aber dennoch m√ľssen wir den Spieler Respekt zollen, die so viel Energie und auch Zeit investieren, um ihre Klasse zu perfektionieren und die Schwachpunkte der Bosse zu finden.

Quelle: Buffed